„Zunächst einmal kann fast jeder Brillenträger auch Kontaktlinsen tragen“ erklärt Augenoptikermeister Steffen Kautz.

„Allerdings ist es wichtig, sich diese individuell anpassen zu lassen“ betont der Fachmann. Es ist dringend davon abzuraten eigenhändig Kontaktlinsen auszuprobieren, indem die Brillenwerte eins zu eins auf die Linsenwerte übertragen werden: Egal, ob Sie unter einer Hornhautverkrümmung leiden, sehr stark kurz- oder weitsichtig sind, oder vielleicht sogar eine Gleitsichtbrille tragen; individuelle Anpassungen beim Optiker sind unerlässlich.

„Nur ein Fachmann kann das für Sie geeignete Linsenmaterial, die Korrekturstärke der Kontaktlinse und die Passgenauigkeit exakt bestimmen“, so Steffen Kautz. Außerdem hilft der Optiker zu entscheiden, welche Art von Kontaktlinsen – Tageslinsen, Wochenlinsen, Monatslinsen oder Jahreslinsen – für Sie die geeignete ist. Sie möchten nur ab und zu, im Urlaub oder beim Sport Ihre Brille nicht tragen müssen? Dann sind Tageslinsen die perfekte Lösung für Sie. Monatslinsen wären das Produkt der Wahl, wenn Sie dauerhaft einen rundherum klaren Blick genießen möchten – gerade auch bei Regen.