Dr. Turkov über Behandlungsmöglichkeiten der Ästhetischen Chirurgie im Augenbereich.

Hautüberschuss wird am Oberlid/Unterlid entfernt. Augenbrauen korrigiert man mit dem Stirnlift oder durch seitliche Aufhängung mit dem Faden. Tränensäcke dürfen nicht entfernt werden; man „verwendet“ sie zur gleichzeitigen Korrektur (Aufpolsterung) der Augenringe. Augenwinkel werden durch Versetzung korrigiert.

 

Welche Risiken sind mit diesen Behandlungen verbunden?

Bei der Oberlidstraffung muss unbedingt auf die sehr oft gleichzeitig seitlich abgesunkenen Brauen geachtet werden, die mit einem Faden angehoben werden können. Wird das unterlassen, sinken die Brauen noch weiter ab (trauriger Blick), und die obere Lidfalte wird wieder schräg. Wird zu viel Haut entfernt, entsteht ein erschreckter Gesichtsausdruck, am Unterlid droht analogerweise das Ektropium.  Werden Tränensäcke fälschlicherweise entfernt, wirkt das Auge ‚leer‘. Die Korrektur der Augenwinkel muss unbedingt symmetrisch erfolgen.

 

Auf was sollte ein Patient bei der Arztwahl achten?

Der Arzt muss alle 6 Aspekte besprechen. Er muss erklären, dass der seitlich verstärkte Hautüberschuss an den Oberlidern kein echter Überschuss ist, sondern durch die seitlich abgesunkenen Brauen entsteht. Er soll Tränensäcke nicht entfernen (Ausnahme: jugendlich/angeborene Tränensäcken) sondern mittels Umschlagsplastik zur gleichzeitigen Augenringkorrektur verwenden. Für die Augenringe kann auch eine Eigenfetttransplantation eingesetzt werden. Er muss alle diese Techniken anbieten. Ein Arzt, der behauptet, dass die Schlupflid-Korrektur mit dem Laser ‚modern‘ ist oder verbesserte Ergebnisse bringt, ist unseriös.

 

Von welcher Behandlungsmethode sollte man die Finger lassen?

Alle aufgezählten Behandlungsmethoden gehören zum Standard der ästhetischen Augenchirurgie. Man muss sie nur richtig und gezielt einsetzen, ebenso ist das Einschätzen der Verhältnismäßigkeit von großer Bedeutung, um nicht unnötig viel zu machen. Wenn die richtige Indikation gestellt wird und der Arzt die geeignete Technik -beherrscht, muss von keiner Methode die Finger gelassen werden.