Es ist unglaublich, aber das Wissen in der Zahnmedizin verdoppelt sich alle fünf Jahre!! Deshalb ist Weiterbildung das A und O der modernen und umfassenden Zahnheilkunde geworden.

Wir können heute präzise digital geplant Implantate in den Kieferknochen einbringen um daran dauerhaft neue Zähne befestigen. Dadurch ersparen wir vielen Patienten schlecht sitzende, herausnehmbare Prothesen oder Zahnlücken. Auch können wir heute schmerzfreie Spritzentechniken verwenden oder, Patienten in Vollnarkose behandeln. Des Weiteren können Laser einfach, effektiv und schmerzfrei Bakterien in Zahnfleischtaschen eliminieren. Doch für mich stellt die Computerisierung, die Digitalisierung, eines der fortschrittlichsten Technologien in der Zahnheilkunde dar. Sie ermöglicht eine einfache, sichere Archivierung und Verwaltung von Patienten daten. Mit ihr können wir strahlen reduziert röntgen, diese Bilder digital nachbearbeiten, per Email verschicken, vervielfältigen und an verschiedenen Orten zeitgleich betrachten. Gleichzeitig erlauben uns modernste Computersysteme Füllungen, Kronen und Brücken computergesteuert (CAD/ CAM), schnell, effektiv bei höherer Präzision und Qualität herzustellen und dabei häufig auf Kieferabdrücke und Provisorien zu verzichten um Zeit und Termine zu sparen.

Außerdem können wir Operations- Risiken minimieren, indem wir aus verschiedensten Richtungen mehrdimensional Gewebe-Strukturen darstellen können. All diese Techniken ermöglichen es uns Zahnärzten Sie als Patienten dank zuverlässiger Diagnostik und Planung vorhersagbare und minimalinvasiver Eingriffe noch zufriedener zu stellen.

Moderne Zahnmedizin bewegt sich zwischen High-Tech, zahnärztlicher Präzision und Perfektion und menschlicher Zuwendung. Modern heißt nicht «der neueste Schrei», sondern wissenschaftlich fundiert und klinisch erprobt. Nur so können wir Sie als Patienten langfristig begeistern.