Denn das Hyaluron darin wird traditionell aus tierischem Material wie Hahnenkämmen gewonnen. Oder es stammt von Bakterienkulturen. Jetzt gibt es eine nicht-tierische Quelle für Hyaluron: den chinesischen Zitterpilz. Eine gute Nachricht für Veganer!

Hyaluron ist ein natürlicher Bestandteil des Körpers. Im Bindegewebe etwa übernimmt es die wichtige Rolle, Feuchtigkeit zu speichern. Und das mit überdurchschnittlichen Fähigkeiten: Es kann relativ zu seiner eigenen Masse sehr viel Wasser binden. Leider lässt mit zunehmendem  Alter auch diese Fähigkeit nach. Das Bindegewebe und die Haut erschlaffen, erste Anzeichen von Hautalterung werden sichtbar.

Hyaluron von Innen und Außen

In der Schönheitschirurgie hat sich Hyaluronsäure, die neuerdings Hyaluronan genannt wird, auch bestens bewährt. Man spritzt es unter Falten, um diese von innen auszupolstern, und ebenso in Lippen, Wangen, Brust und Waden, ja sogar in den Hintern, um deren Form zu optimieren.

Auch von außen auf die Haut aufgetragen wirkt Hyaluronan: Es hilft der Haut, ihren Feuchtigkeitshaushalt aufzubessern und verleiht ihr somit einen auch optisch auszumachenden Frischekick. Immerhin ist Feuchtigkeitsmangel eine der Ursachen für trockene Haut und deren „Nebenwirkungen“ wie frühe Fältchen. Bleibt die Haut dank Kosmetika mit Hyaluronan dagegen feucht, prall und geschmeidig, bilden sich auch weniger bzw. erst später Falten.

Hyaluron aus dem Pilz

Die Suche nach einer Alternative zur tierisch gewonnenen Hyaluronsäure war nun erfolgreich: Das Extrakt des chinesischen Zitterpilzes „Silberohr“ (tremella fuciformis) hat eine ähnliche Molekularstruktur wie Hyaluronan. Zwar sind Pilze keine Pflanzen, sondern sogenannte eukaryotische Lebewesen, dennoch dürfte diese News insbesondere Veganer freuen: Eine Studie hat den sofortigen feuchtigkeitsspendenden Effekt des Extrakts bestätigt.

Demnach bildet er einen Schutzfilm auf der Haut und schützt vor freien Radikalen, die die Haut vorzeitig altern lassen. Erste Produkte sind auf dem Markt, wer danach sucht, hält am besten nach Herstellern von Naturkosmetik Ausschau. Stichwort: „botanische Hyaluronsäure“.