Dass unsere Haut in der kalten Jahreszeit besonders stark gefordert und strapaziert wird, steht außer Frage. Niedrige Luftfeuchtigkeit in geheizten Räumen, starke Temperaturschwankungen, Schnee und Regen trockenen die Haut im Winter stark aus. 

 

Schuppenflechte behandeln 

Über 2 Millionen Menschen leiden in Österreich unter den Folgen von zu trockener, stark schuppender Haut, mehr als 150.000 sogar unter einer Schuppenflechte.

Schnelle Abhilfe bei starkem Spannungsgefühl können dabei spezielle Pflegecremes schaffen, die mit Urea und hochkonzentriertem Harnstoff bei stark schuppender Haut gezielt wirken und sich auch therapiebegleitend zur Hautpflege bei Schuppenflechte bestens bewährt haben. Als hautverwandter Feuchthaltefaktor verhindert Urea übermäßigen Wasserverlust der Haut und wirkt so nachhaltig hydratisierend.

 

Positives Hautgefühl gewinnen

Darüber hinaus unterstützt der in speziellen Cremes enthaltene Harnstoff die natürliche Abschuppung der Haut, glättet raue Stellen und verleiht dadurch ein angenehmes Hautgefühl. Denn stark schuppende, unangenehm spannende und gereizte Haut muss nicht sein.