• Achtung, durch die Sommerzeit ist der tatsächliche gefährliche Sonnenhöchststand auf 13 Uhr verschoben.
  • Vermeiden Sie lange ununterbrochene Zeiten in der Sonne.
  • Schützen Sie sich um die Mittagszeit durch lange, luftige Kleidung, durch  einen Hut, der auch den Nacken und das Gesicht bedeckt und tragen Sie UV-filternde Sonnenbrillen.
  • Wenn Sie ein entspannendes Sonnenbad nehmen,  verwenden Sie unbedingt eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor. Es braucht dann zwar länger, bis Sie braun werden, dafür ist diese Bräune aber regelmäßiger und dauerhafter. Schützen Sie vor allem die Lichtterrassen wie Nase, Wangen, Schultern etc. und vergessen Sie nicht jene Stellen am Körper, die sonst nur sehr selten Licht abbekommen, wie Kniekehlen und Arminnenseiten.
  • Als Sonnenanbeter sollten Sie unbedingt auf Rauchen verzichten, da Tabakkonsum das Immunsystem schwächt und gleichzeitig kanzerogene Gifte im Körper freisetzt. In Kombination mit UV-Strahlung erhöht Rauchen das Krebsrisiko deutlich. Und denken Sie daran: Die Haut vergisst nie, was ihr in der Vergangenheit angetan wurde!