Die Zelle umhüllt den Zellkern, der unser gesamtes Erbmaterial mit Konstruktionsanweisungen nebst Anleitungen zu Reparaturmechanismen von Zellen enthält. Aber auch Lebensstil und Ernährung greifen ebenso in diese Reparaturmechanismen der Zelle ein. Der Psychologe und Kabarettist Bernhard Ludwig befasst sich seit Langem mit dem ganzheitlichen Ansatz der Ernährung. Mit der 10in2 Diät hat er ein erfolgreiches Konzept entwickelt, das Einfluss bis auf die kleinsten Bausteine unseres Leben nimmt.

Sie sind Psychologe und verbinden in Ihrem Seminarkabarett Naturwissenschaft mit Humor. Wie kam es zu dieser ungewöhnlichen Kombination?

Ich habe Medizin und Psychologie studiert und habe mehr als zehn Jahre Herzinfarkt-PatientenInnen bei der Rehabilitation und Vorbeugung mit speziell entwickelten Programmen begleitet. Mit dem humorvollen Zugang meiner Programme habe ich vor über 20 Jahren erstmals ein Seminar als Kabarettprogramm für ein breites Publikum veranstaltet.
 


Professor Francesco Madeo von der Uni Graz hat den Zusammenhang zwischen Fasten und Zellerneuerung erforscht.
Illustration: Tim Jost, Comicfactory.at

 

Erwarten BesucherInnen in Ihrem neuestem Kabarett „Lustvoll Leben: Kung Fu“ nun auch Kampfsporteinlagen?

Das lässt es vermuten, hat jedoch eine ganz andere Bedeutung. Kung bedeutet „Mensch“ und Fu heißt „Mit toller Anstrengung etwas Besonderes erreichen“. Das von mir entwickelte Ernährungskonzept „10in2“ ist die Basis für dieses Programm. Diese Ernährungsweise hat einen positiven Einfluss auf die gesamte Lebensweise des Menschen. Sie bestimmt, dass im Zwei-Tages-Rhythmus an einem Tag gegessen (1) wird, auf den ein Fasttag (0) folgt, an dem nur die Zufuhr von Flüssigkeit erlaubt ist. Durch die verminderte Kalorienzufuhr greift der Körper auf die eigenen Energiereserven zurück. Sie beeinflusst aber auch die Zellregeneration, denn bereits nach wenigen Stunden des Nahrungsverzichtes werden Reparaturvorgänge in der Zelle ausgelöst, die beispielsweise in einer Verjüngung der Haut sichtbar wird, aber auch Hautkrankheiten günstig beeinflussen können. Das Grundprinzip allen Lebens ist die Zelle, egal in welchem Körperteil sie sich befindet. Eines der wichtigsten Kriterien ist allerdings, dass Sie mit dem Rauchen aufhören. In meinem Buch „Anleitung zur sexuellen Unzufriedenheit“ ist dieses Konzept ebenfalls stark verwoben, denn die gewonnene Zeit, die Sie mit Essenszubereitung verbringen würden, können Sie nun lustvoll mit Ihrem Partner genießen. Grundsätzlich geht es dabei nicht um Dick- oder Dünnsein, sondern darum dass sich Menschen in ihrer Haut wohl fühlen und das Leben bewusster wahrnehmen.

Warum haben Sie das Konzept entwickelt?

Ich war ein JoJo-Opfer, das im Laufe der Jahre über hundert Kilo ab- und wieder zugenommen hat. In meinem Buch „Anleitung zum Diätwahnsinn“ habe ich zwar die Grundlage für die „10in2-Diät“ gelegt, jedoch selbst nicht angewandt. Erst als ich ein überwältigendes Echo erfahren habe, begann ich die Erkenntnisse in einem Selbstversuch erfolgreich umzusetzen. Alle meine Programme haben einen wissenschaftlichen Hintergrund, wobei ich zur Überprüfung der „10in2-Diät“ einen Zwei-Tages-Test für alle Interessierten entwickelt habe.

Wie sieht dieser Test konkret aus?

Ich frage bei Auftritten und Vorträgen in die Runde, was Menschen zu Weihnachten gegessen haben und wie sie in den nächsten Tag gestartet sind. Scherzhafterweise nenne ich diesen auch Demenztest, denn die meisten wissen nur mehr, dass sie sich den Bauch vollgeschlagen haben und trotz einer hohen Kalorienzufuhr abends mit einem Hungergefühl aufgewacht sind. Der Test reflektiert und überprüft die eigene Ernährungsweise, wobei er natürlich an jeden Tag durchgeführt werden kann. Dieses Phänomen liegt im erhöhten Insulinspiegel begründet, wobei der Körper die zugeführte Energie in Reserven speichert, anstatt auf bereits vorhandene Depots zurückzugreifen.

Ihre Bücher sind Bestseller, wobei eines sogar verfilmt wurde, Ihre Vorstellungen sind ausverkauft, wie reagieren aber Ärzte und Experten auf Ihre Zugangsweise?

Alle Programme wurden auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse zur Behandlung vielfältiger Krankheitsursachen entwickelt. Ernährung ist ein ganzheitliches Konzept, das Einfluss auf unseren gesamten Körper hat. Mittlerweile wurden wissenschaftliche Arbeiten am Allgemeinen Krankenhaus Wien durchgeführt, mit durchwegs positiven Ergebnissen. Dr. Markus  Hengstschläger, Genetiker und Professor an der Medizin Universität Wien, stellte kürzlich in einem Radiointerview die Frage, ob die „10in2-Diät“ eine Art Kristallkugel sei, in dessen sich die Lösung aller Zivilisationskrankheiten widerspiegelt. Ich sage darauf „Ja“ und liefere mit meinen Büchern und Programmen den humorvollen Beweis auf diese Frage.