Die Kerne der Papaya enthalten Papain, ein eiweißspaltendes Enzym, welches in seiner Wirkung dem Bauchspeicheldrüsen- Enzym entspricht. Die Kerne wirken regulierend auf die Verdauung (ob Verstopfung oder Durchfall), bekämpft Darmparasiten und Pilzinfektionen. Insgesamt kann eine Immunstärkung bewirkt werden. Die Frucht an sich enthält zahlreiche Aminosäuren und Vitamine, wirkt entgiftend und fördert die Verdauung. Versuchen Sie, die exotische Wunderfrucht ab und zu in Ihren Speiseplan einzubauen. 

Frische Papayas können zu herzhaften Chutneys, Currys, Salaten und Salsas verarbeitet werden. Probieren Sie beispielsweise mal ein Curry mit buntem Gemüse, Papaya, Hühnerfilet und Basmatireis – es wird Ihnen nicht nur gut schmecken, sondern auch gut tun! Reife Papayas eignen sich zum Verzehr oder zur Zubereitung exotischer Obstsalate. Die Kerne oder Samen der Papaya können in einer Pfeffermühle gemahlen zum Würzen von Speisen verwendet werden.