Frauen leiden häufiger als Männer an einem diffusen Haarausfall, welcher sich durch einen gleichmäßigen Ausfall des Kopfhaares kennzeichnet. Der Haarwuchs und die Haardicke sind zwar genetisch bedingt, aber spezielle Kombinationspräparate können die Versorgung der Haarwurzel mit Nährstoffen verbessern, sodass es bald wieder heißt: Dichtes Haar, wunderbar! Haarausfall kann in jeden Lebensalter auftreten und ist meist eine große Belastung für Betroffene.

Es gibt verschiedene Formen des Haarausfalles, wie kreisrunden oder eben diffusen Haarausfall, deren Ursachen auch medizinisch abgeklärt werden sollten.

Haarausfall als Syndrom

Die häufigsten Ursachen für diffusen Haarausfall bei Frauen sind hormonelle Unregelmäßigkeiten durch Schwangerschaft oder Klimakterium, Stress oder auch Schilddrüsenerkrankungen. Neben Erkrankungen durch Infektionen oder Folgen von Medikamenteneinnahme kann auch der Lebensstil einen bedeutenden Einfluss auf die Haardichte haben.

Hohe Stressbelastung oder rigorose und einseitige Diäten können zu einer Unterversorgung der Haarwurzel mit Protein führen, wodurch es zu einer Schädigung der Haarwurzel kommen kann. Die Haarwurzel verankert das Haar auf unserem Kopf und versorgt das Haar mit allen wichtigen Nährstoffen.

Die Hinweise verdichten sich

Je weniger die Haarwurzel die benötigten Stoffe bekommt, desto schneller kann der Haarverlust fortschreiten. Unsere Haarwurzeln benötigen einen ganzen Cocktail an Nährstoffen und Hormonen, um das Haarwachstum wieder anzuregen. Durch eine optimale Versorgung kann das Wachstum sowie die Verankerung der Haare stimuliert werden und das Haar kehrt zusammen mit der Lebensfreude zurück.