Dennoch: Trotz aller Aufklärung über gesunde und ausgewogene Ernährung, die Wichtigkeit von regelmäßiger Bewegung usw., leben sehr viele Menschen in unserer Gesellschaft nach wie vor äußerst ungesund und kümmern sich kaum um regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen. „Es erstaunt mich immer wieder wie viele Menschen so unglaublich nachlässig mit ihrer Gesundheit umgehen“, sagt Dr.in Vera Russwurm, langjährige und vielfach ausgezeichnete Fernsehmoderatorin und Journalistin.

 

Gesunder Lebenswandel

„Bezüglich gesunder Ernährung, muss ich zugeben, dass mir diese auch erst mit der Geburt meines ersten Kindes zum Anliegen geworden ist. Ich war zwar immer schon sportlich, habe aber nicht besonders auf meine Ernährung geachtet. Durch meine Kinder hat sich das geändert, weil ich das Beste für sie wollte und will. Bei uns gibt es regelmäßige gemeinsame Mahlzeiten. Wir frühstücken gemeinsam, essen mittags immer etwas frisch Gekochtes, es gibt viel Salat, Gemüse und Obst.“

Fit hält sich die berühmte Talkmasterin mit mehrmals wöchentlichen portlichen Aktivitäten. „Einmal die Woche mache ich gezieltes Krafttraining. Das ganze Jahr über spiele ich regelmäßig Tennis, im Sommer gehe ich oft schwimmen und Rad fahren, im Winter eislaufen. Ich habe das auch bei meinen Töchtern immer gefördert, die alle drei viel Sport machen.“

 

Ausgewogene Work-Life-Balance

In Zeiten, in denen der Beruf vielen Menschen besonders viel Zeit und Energie abverlangt, ist auch eine gelungene Work- Life-Balance ein wichtiger Faktor, um gesund zu bleiben. Sich nicht zu überarbeiten und genug Zeit für Aktivitäten abseits des Jobs, für Familie und Freunde zu haben, ist enorm wichtig für die körperliche und seelische Gesundheit.

Vera Russwurm macht das so: „Ich hatte immer das Glück, mir meine Arbeitszeit selber einteilen zu können. Ich arbeite sehr intensiv am Vormittag und auch abends bzw. bis spät in die Nacht. Der Nachmittag ist für meine Töchter reserviert, von denen aber eh nur mehr die Jüngste wirklich daran interessiert ist, Zeit mit ihrer Mama zu verbringen. Nachts warte ich auf meinen Mann, der als Chef vom Wiener Metropol-Theater naturgemäß meistens spät nach Hause kommt. Zeit nur zu zweit mit dem Partner zu verbringen halte ich für sehr wichtig.“

 

Gesundheitsvorsorge

Der Weise braucht nicht krank gewesen zu sein, um den Wert der Gesundheit zu kennen. So lautet eine alte arabische Weisheit.

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind kein großer Aufwand und haben etwa die Zahl der Todesfälle durch Krebserkrankungen deutlich gesenkt. Dennoch werden sie von vielen nach wie vor gar nicht oder zu selten in Anspruch genommen. „Vorsorgeuntersuchungen sind enorm wichtig. Ich lasse mich alle zwei Jahre mit einer Mammographie auf Brustkrebs untersuchen und mache auch eine regelmäßige Selbstuntersuchung der Brust. Zweimal im Jahr gehe ich zum Gynäkologen. Für die Gesundheit meiner Zähne sorge ich jährlich mit zwei Besuchen beim Zahnarzt, jeweils einmal davon für eine professionelle Mundhygiene-Sitzung“, so Vera Russwurm, die übrigens selbst studierte Medizinerin ist.

Weil ihr Gesundheitsvorsorge ein besonderes Anliegen ist, setzt sie sich als prominente Proponentin für die österreichische Krebshilfe ein. Mit Testimonials, der Teilnahme an verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen unterstützt sie zum Beispiel Kampagnen, die Frauen zu Gebärmutterhals- und Brustkrebsvorsorgeuntersuchung aufrufen.

„Durch eine gute Freundin, die an Brustkrebs erkrankt ist, bin ich für das Thema besonders sensibilisiert worden. Krebs ist heutzutage sehr oft kein Todesurteil mehr, wenn er früh genug erkannt wird. Ich setze mich für die Krebshilfe ein, weil ich der Meinung bin, dass man die Wichtigkeit von Vorsorgeuntersuchungen nicht oft genug vorbeten kann."

Vera Russwurm unterstützt auch viele andere Organisationen tatkräftig und hat einen eigenen Spendenverein namens „Komm und hilf“ gegründet.